Corona

Evang. Kirche und Coronavirus-Pandemie


Aufgrund des staatlichen Versammlungsverbots müssen die Veranstaltungen des Evang. Kirchenbezirks und der Evang. Kirchengemeinden weitgehend abgesagt werden.


Das betrifft insbesondere Konzerte, Vorträge, Seminare, Gemeindereisen und Freizeiten sowie Veranstaltungen für Senior*innen. Mit der Schließung von Kindertagesstätten und Schulen (mit Ausnahme definierter Notgruppen) geht leider auch die Absage unserer kirchlichen Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien einher.
Sitzungen, Beratungen und andere Zusammenkünfte werden auf das absolut notwendige Maß reduziert.


Im Zweifelsfall erkundigen Sie sich bei den Verantwortlichen vor Ort. Das sind in der Regel die Pfarrämter.


Gottesdienste dürfen nur mit begrenzter Teilnehmerzahl oder im freien stattfinden.
Auf Radio- und Fernsehgottesdienste weisen wir ausdrücklich hin.


Die Glocken unserer Kirchen rufen zu den ortsüblichen Zeiten zum Gebet. Wir bitten um Ihre Fürbitte für alle, die erkrankt sind, für alle, die sich um Kranke kümmern, für alle, die im medizinischen Bereich, in der Pflege und mit Versorgungsaufgaben engagiert und befasst sind und für jeden Menschen, den die Situation beschwert.


Trauerfeiern dürfen nur noch unter freiem Himmel stattfinden. Die Teilnahme an Trauerfeiern ist zahlenmäßig leider beschränkt.

Trauergespräche müssen - insbesondere bei der Bestattung von an Covid-19 verstorbenen Gemeindegliedern - telefonisch geführt werden.

 

Der Apostel will uns auch in schwierigen Situationen ermutigen:
„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Timotheus 1,7)


Evang. Dekanatamt Brackenheim, Dekanin Dr. Brigitte Müller